Main Menu
Home
News
Banddatenbank
Rezensionen
Konzertsuche
Festivals
Musikdownloads
Galerie
FAQ
Impressum
Statistics
Bands: 1824
Events: 0
Mitglieder: 761
News: 1340
Ranking-Hits
Immer die aktuellen News auf deinem Newsreader!

toxic意搓lue

http://www.facebook.com/TOXICNBLUEofficial
http://www.myspace.com/toxicnblue
[Livedates von toxic意搓lue]
[Zu meinen Lieblingsbands hinzufügen]
[Zur Fanpage]

toxic·N·blue ist ein Electro-Pop-Projekt aus Hamburg / Berlin, welches Anfang 2000 durch Dan d'Anyou gegründet wurde.

Die musikalischen Anfänge reichen jedoch bis zum November 1992 zurück, als Dan d'Anyou (Vocals) gemeinsam mit Pete Jey (Keyboard) und Volker Winkel (Keyboard) seine erste Band namens Black Mystery gründete. Als Ersatz für Volker Winkel kam 1994 Steve Göritz dazu.
Zum Jahrtausendwechsel endete die Bandgeschichte von Black Mystery. Gleichzeitig war dies aber auch die "Geburtsstunde" des neuen musikalischen Projektes von Dan d'Anyou - toxic·N·blue.

So veröffentlichte toxic·N·blue im Mai 2002 die MCD "But Not Tonight" im Eigenvertrieb. Der gleichnamige Song verschaffte Dan d'Anyou kurze Zeit später einen TV-Auftritt beim Fernsehsender SAT.1 mit bundesweiter Ausstrahlung.

Da Dans Interessen vielfältiger nicht sein können, herrschte von 2003-2005 eine kurze kreative Auszeit für sein Projekt toxic·N·blue. Während dieser Zeit engagierte er sich u.a. als Moderator eines Newcomer-Radios, sowie als Ton-Ingeneur eines Hamburger Hörspielstudios.

"Wer einmal Musiker ist, bleibt es (s)ein Leben lang" ... nach dieser Devise kündigte Dan d'Anyou schließlich gegen Ende 2005 alle bestehenden Engagements auf und widmete sich wieder seinem Projekt toxic·N·blue. Ab 2006 zog sich Dan endgültig aus der Öffentlichkeit und in sein Homestudio zurück, um an neuen Songs zu arbeiten. Bereits im April 2007 begannen die finalen Studioproduktionen der ersten neuen Songs von toxic·N·blue im K16 Studio in Berlin (Zehlendorf) bei Andreas Koerber. Die neue Single-Veröffentlichung "Into My Memory / Ship Of Martyrs", welche als Doppelsingle erschien, wurde im Juli 2009 veröffentlicht.

Konzerte

Festivals